Ölpreis Schock! Warum ich jetzt investiere

Dramatischer Einbruch des Ölpreises heute. Haben in der Spitze über 30% nachgegeben. Das ist der größte Einbruch seit dem ersten Irakkrieg 1991.

Am Freitag waren, völlig überraschend, Gespräche zwischen der OPEC und Russland über Förderkürzungen gescheitert. Scheinbar ließ sich Russland nicht dazu bewegen die Fördermenge zu kürzen um den Preis zu stabilisieren. In den letzten Jahren wurden immer wieder Fördermengen gekürzt um den Preis zu stabilisieren. Allerdings trug dabei immer Saudi Arabien die Hauptlast. Offenbar ist ihnen jetzt der Geduldsfaden gerissen.

Saudi Arabien erhöht Fördermenge und senkt Preis

So haben sie beschlossen, statt die Fördermenge zu senken um die Preise zu stabilisieren, sie stattdessen zu erhöhen, was zu diesem dramatischen Preisrückgang geführt hat. Offenbar will Saudi Arabien anderen Produzenten ausschalten die nicht zu solchen Preisen produzieren können. In Saudi Arabien selbst liegen die Produktionskosten nur bei 10$ pro Barrel. Sie könnten also damit leben wenn der Preis noch weiter runter geht.

Warum ich jetzt investiere

Ich bin mir ziemlich sicher dass der Ölpreis nicht auf Dauer so niedrig sein wird. Der Plan der Saudis ist ganz einfach Konkurrenz auszuschalten. So liegen z.B. die Fracking Kosten in den USA pro Barrel bei mindestens 40$. Sollten die Preise also längere Zeit so niedrig bleiben wird die Produktion in den USA deutlich zurück gehen weil viele Firmen zu solch niedrigen Preisen nicht produzieren können. Dadurch dass dann die geförderte Menge sinkt werden natürlich die Preise auch wieder steigen.

Ist wieder genau das gleiche Spiel wie 2015/2016. Auch damals ging es runter bis auf knapp unter 30 bevor der Preis wieder bis auf über 80 gestiegen ist. Damals konnte ich sowohl privat als auch für meine Investoren im Wikifolio Rohstoffe langfristig schöne Gewinne mit Öl erzielen. Diesen Effekt bei Rohstoffen nennt man übrigens Schweinezyklus, nachzulesen im Artikel Warum Rohstoffe.