Gier frisst Hirn – der Bitcoin Wahnsinn

Im Moment kann man dem Bitcoin Hype ja kaum noch entkommen. Jeder redet davon. Bitcoin ist überall und wer bisher noch nicht investiert hat, überlegt dass demnächst zu tun.

Das alles erinnert mich sehr an den Neuen Markt und den Hype um Internetaktien um die Jahrtausendwende. Damals war dass auch in aller Munde und jeder hat mitgemacht weil jeder Angst hatte etwas zu verpassen. Damals haben viele zumindest halbwegs intelligente Leute ihr hart erarbeitetes Geld in irgendwelche Internetklitschen investiert die nie auch nur einen Cent Gewinn gemacht haben und an der Börse plötzlich hunderte Millionen wert waren. Bis die Blase geplatzt ist… Gier frisst Hirn

Genau das gleiche passiert jetzt wieder. Da wird in etwas investiert was nicht mal real ist, Bitcoin sind im Endeffekt nur Nullen und Einsen auf irgendwelchen Computern. Das ist nichts reales, das existiert nur auf dem Computer. Frag mich ernsthaft wie intelligente Leute in sowas investieren können. Ich hab mich da auch eine Weile mit beschäftigt aber ich verstehe die ganze Sache nicht zu 100% und ich investiere nur in Sachen die ich verstehe.

Klar, es gibt diese Beispiele dass man, wenn man vor 7 Jahren 1000€ oder so in Bitcoin investiert hat, jetzt Millionär ist, Bitcoin Millionär wohlgemerkt. Aber diese Sachen die verbreitet werden dienen natürlich nur dazu um noch mehr Dumme anzulocken die in Bitcoin investieren damit die Investoren der ersten Stunde noch mehr verdienen können.

Kennt ihr jemanden persönlich der mit Bitcoins richtig reich geworden ist? Das sind immer nur so Stories aus dem Internet… Und selbst wenn man plötzlich Bitcoins im Wert von ein paar Millionen hat, was genau nützt einem das? Klar, in ein paar Online Shops kann man mit Bitcoin bezahlen. Aber kann ich mir dafür ein Auto, ein Haus oder eine Wohnung kaufen?? Nein, natürlich nicht. Bitcoin ist kein gesetzliches Zahlungsmittel sondern nur eine Spielerei von irgendwelchen Technikfreaks.

Wer in Bitcoins investiert muss immer hoffen dass es in Zukunft noch jemand Dümmeren gibt, der bereit ist irgendwann mehr für die Bitcoins zu bezahlen.

Bei Bitcoins gibt es weder eine Einlagensicherung noch eine Notenbank , die stabilisierend eingreifen könnte. Wenn die Nachfrage einbricht, große Positionen verkauft werden oder Regierungen den Bitcoin stärker regulieren sollten, droht der Absturz.

Klar, niemand weiß genau wann die Blase platzt. Es kann durchaus sein dass sich der Preis nochmal verdoppelt oder verdreifacht. Aber dass sie platzt ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Geschichte wiederholt sich immer wieder. Dazu hier mal eine interessante Grafik die verschiedene Blasen zeigt. Die Bitcoin Blase hat sehr viel Ähnlichkeit mit der Tulpen Manie in den Niederlanden im 17. Jahrhundert.  Dort hatte eine Tulpenzwiebel zwischenzeitlich den Wert eines Einfamilienhauses bevor die Blase geplatzt ist und der Wert fast auf null gesunken ist.

 

 

Also Leute, wacht auf und lasst euch nicht von der Gier anstecken, denkt nach bevor ihr investiert!

Verzockt nicht euer hart verdientes Geld indem ihr in etwas investiert was durch keinerlei reale Werte gedeckt ist sondern im Endeffekt nur ein langer Code aus Ziffern und Buchstaben ist.

Investiert nur in reale Sachen die ihr auch versteht, wie z.b. Aktien von soliden Unternehmen, oder Rohstoffe wie Gold. Öl, Silber etc.

Wie man in Rohstoffe investiert zeige ich hier auf dieser Seite. Am einfachsten in Rohstoffe investieren, schon ab Kleinstbeträgen kann man mit einem Zertifikat was mehrere Rohstoffe abdeckt wie dieses hier: Rohstoffe langfristig