Ölpreis Crash – Das sind die Gründe

Öl ist so billig wie nie in diesem Jahr. Im Oktober lag der Preis pro Barrel noch bei 85$, mittlerweile sind es nur noch 55, was einem Preisrückgang von über 30% in nur 3 Monaten entspricht.

Ölpreisentwicklung 2018 (Quelle: Onvista)

Was sind die Gründe für diesen dramatischen Preisverfall?

Der Hauptgrund ist sicherlich dass die Förderung in den USA immer weiter ansteigt. So sollen, laut US Energiebehörde, im Dezmber erstmals 8 Mio. Barrel pro Tag gefördert werden.

Und auch die Lager sind voll. Nach jüngsten Angaben der US-Regierung waren die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche die neunte Woche in Folge gestiegen. Dies ist der längste Zuwachs seit März 2017 und ebenfalls ein Hinweis für ein hohes Angebot auf dem Markt.

Dazu kommen Sorgen um eine sich abschwächende Weltkonjunktur und damit einer sinkenden Ölnachfrage.

Auch ein stärker werdender Dollar belastet den Ölpreis.

Jetzt schon einsteigen oder noch abwarten?

Auch wenn der Ölpreis schon so stark gefallen ist würde ich noch abwarten. Im Moment sieht es eher danach aus als ob es noch weiter runtergehen könnte. Ich persönlich werde zu Preisen von unter 50 eine erste Position eingehen und dann gemäß meiner Strategie bei weiter fallenden Preisen nachkaufen. Wer auch mit Öl oder anderen Rohstoffen Gewinne erzielen will, kann das direkt über ETC´s machen oder noch einfacher ist es direkt in das Zertifikat Rohstoffe langfristig zu investieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*