Kakaopreise unter Druck

Gute Wetterbedingungen schicken Preise für Schokoladengrundstoff auf Talfahrt

Seit einigen Monaten sind die Kakaopreise unter Druck. So ist Kakao derzeit so billig wie zuletzt vor 6 Jahren.

10 Jahres Chart Kakao
Quelle: Onvista.de

 

Sehr gute Wetterbedingungen in den Hauptanbaugebieten in Westafrika sorgen dafür dass das aktuelle Erntejahr wohl mit einem deutlichen Angebotsüberschuss enden wird. Laut der International Cocoa Organization (ICCO) wird eine globale Kakaoproduktion von 4,552 Mio. Tonnen erwartet. Das wäre ein Plus von 14,8% gegenüber dem Vorjahr. Die weltweite Nachfrage soll nur bei 4,242 Mio. Tonnen liegen, d.h. es wird mehr Kakao produziert als verbraucht wird und die Preise werden weiter fallen.

Ich bin seit Februar in meinem Wikifolio Zertifikat in Kakao investiert. Eigentlich müsste ich mich also total ärgern wenn die Preise fallen. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Bin ja nur mit einer sehr kleinen Position eingestiegen und wenn die Preise fallen kaufe ich nach und drücke somit meinen Einstiegspreis. Das hat auch den Vorteil dass die Position dann größer wird und demzufolge auch die Gewinne. Wie genau meine Strategie funktioniert könnt ihr hier nachlesen.

 

4 thoughts on “Kakaopreise unter Druck

  1. Hi,
    ich bin genauso wie Du in Kakao investiert. Die COT Daten sind bullish. Daher ist diese Investition sicherlich nicht verkehrt. Der Preis fällt allerding schon recht stark trotz seit Dezember bullisher COT Daten. Denkst Du, dass der Preisverfall noch sehr lange anhält oder wir bald auf eine Trendwende setzen können?

    Danke und Grüße!

    Selim Sahin

    1. Hi Selim,
      ja, ich denke auch das war eine gute Entscheidung in Kakao zu investieren. Bist du direkt im Future investiert oder auch über einen ETF?
      Also ich denke kurzfristig könnte es zu einer technischen Gegenreaktion kommen und die Preise könnten steigen. Kakao ist total überverkauft im Moment. Ansonsten spricht im Moment nicht wirklich viel für steigende Preise. Es wird mehr Kakao produziert als nachgefragt wird. Könnte also durchaus sein dass die Preise noch eine Weile fallen oder zumindest auf so einem niedrigen Niveau verharren. Ich mache das immer so dass ich anfangs erst eine kleine Position kaufe und dann, wenn Preise weiter fallen, nachkaufe und somit den Einstandskurs drücke. Das werde ich bei Kakao genauso machen. Irgendwann kommt nämlich der Punkt an dem es sich für viele Kakaobauern nicht mehr lohnt zu so niedrigen Preisen zu produzieren, so dass sie lieber was anderes anbauen. Dadurch gelangt dann natürlich weniger Kakao auf die Weltmärkte und die Preise steigen wieder. Das geht mitunter recht rasant und dir Preise können durchaus auch 50 oder so gar 100% steigen. Also auf längere Sicht ist Kakao sicher ein super Investment. Man braucht nur einen langen Atem.
      Wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg!
      Stefan

  2. Hi Stefan,
    bin teils in CFDs und teils im ETF investiert. Die Commercials sind ja bereits seit Dezember long. Bin da erstmals eingestiegen. Habe später weiter aufgestockt.

    Seit wann handelst du Rohstoffe?
    Grüße!

    1. Rohstoffe mache ich so ca. seit 6-7 Jahren, davor nur Aktien. Früher gab es auch nicht so viele Möglichkeiten um direkt in Rohstoffe zu investieren, aber jetzt mit den ETC´s ist das schon ne feine Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*