Extremwetter in den USA lässt Getreidepreise explodieren

Die Getreidepreise gehen gerade durch die Decke. Grund hierfür ist das extreme Wetter in weiten Teilen der USA, einem der wichtigsten Getreideanbauländer. Hier z.B. mal der Weizenchart:

Quelle: Onvista

So ging es innerhalb weniger Tage von 4,20$ je Bushel auf 5,20$ hoch. Grund hierfür sind die teil sintflutartigen Regenfälle im mittleren Westen der USA die eine fristgerechte Aussaat sowohl von Weizen als auch von Mais verhindern.


Das mögliche Zeitfenster dürfte sich vor allem für den Mais bald schließen und viele Flächen bleiben dann unbestellt. Vor diesem Hintergrund gehen viele Farmer und Getreidehändler in den USA in der neuen Saison von einer deutlich knapperen Versorgung und erheblich höheren Preisen aus als bislang erwartet wurden. US-Mais war bereits am vorigen Freitag auf ein Jahreshoch geklettert. Der Chicago-Weizen sprang auf den höchsten Stand seit vier Monaten.

Wie kann man von der Preisrally profitieren?

In Rohstoffe wie Weizen und Mais investiert man am besten über ETC´s.
Wie man dabei vorgeht hab ich hier beschrieben. Noch einfacher allerdings ist die Investition in das Rohstoff Wikifolio Rohstoffe langfristig. Es ist bei fast allen größeren Banken handelbar.
Einfach auf den Link klicken und dann auf Jetzt investieren. Oder bei eurem Onlinebroker einfach den Zertifikatnamen DE000LS9CND8 eingeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*